K20

Seminarort am Deich

20 Schlafmöglickeiten

2 Workshopräume

vegane Selbstversorgung

20 Minuten von Göttingen

Ein utopischer Freiraum

Das K20 Projekthaus ist ein selbstorganisierter und offener Raum, der von allen gemeinsam gestaltet wird. Wir verstehen uns als utopischer Experimentierraum, um ein neues Miteinander zu erproben. Wir leben hier vegan und drogenfrei und haben den Anspruch, ein tauschlogikfreier Ort zu sein, was bedeutet, dass Menschen hier willkommen sind, unabhängig davon wie viel sie leisten oder finanziell beitragen können. Das Funkenhaus ist ein minimalistischer, alternativer, selbstgemachter Ort. Wir versuchen diesen Ort an der Idee der Suffizienz zu orientieren und fragen uns immer wieder: Was brauchen wir eigentlich wirklich? Unsere Vision ist es, den inneren und äußeren sozial-ökologischen Wandel zu verknüpfen und mit Seminaren, Workshops und anderen politischen Aktionsformen in die Welt zu tragen. Dabei ist es uns wichtig, diese Räumlichkeiten und Fähigkeiten zu teilen und Menschen so offen wie möglich zu empfangen.

Zentral und ruhig gelegen

Salzderhelden liegt zwischen Hannover und Göttingen. Den Bahnhof erreichst du in 15 Minuten zu Fuß oder 3 Minuten mit dem Rad über den Deich, von dort geht‘s in rund 20 Minuten nach Göttingen. Bestens angebunden und ziemlich zentral in Deutschland. Das Projekthaus liegt direkt am Deich, hinter dem sich das rund 1000 ha Naturschutzgebiet Leinepolder erstreckt. Auf dem rund 750m² großen Grundstück befindet sich ein denkmalgeschütztes Fachwerkhaus mit aktuell 10 Zimmern und eine gut 100m² große Scheune sowie außerdem eine Tenne mit offener Werkstatt inklusive Chill-Out-Area.

In der nächsten Zeit bauen wir noch weiter aus und möchten zeitgleich bereits diesen Ort für Seminare verfügbar machen. Ökologische und denkmalgerechte Sanierung und Umbauten sollen später ein Projekt- und Seminarhaus mit rund 450m² Wohn- und Nutzfläche entstehen lassen, damit bis zu 30 Menschen in Einzel- bis Zehnbett-Zimmern das Projekthaus nutzen können. Ein 60m² großer, lichtdurchfluteter Seminarraum mit Deichblick, zwei Büroräume mit insgesamt 50m² Fläche zur Kampagnenplanung oder Videoproduktion sowie einer Werkstatt für Holz, Metall sowie weitere funktionale Räume werden dieses Projekthaus zu einem Ort des kreativen Wandels machen.

Ein kleiner erster Einblick

Es kann los gehen ...

Das K20 Projekthaus kann von verschiedenen Gruppen für Seminare, Planungstreffen und Aktionswerkstätten mit den Strukturen drum herum genutzt werden. Wenn du mit deiner Gruppe herkommen oder hier eine Veranstaltung organisieren magst, findest du hier mehr Infos und das Anfrageformular. Tauschlogikfreiheit bedeutet für uns auch, dass dass Gruppen für ihre bei uns stattfindenen Seminare keine festen Teilnehmer*innenbeiträge nehmen. Nach individueller Absprache können wir mehr Workshopräume ermöglichen. Schreibt uns einfach, was ihr braucht und wir finden bestimmt eine Lösung. Für eine Welt nach Bedürfnissen und Fähigkeiten!

Alles auf einem Blick

Gerne kannst Du Dir in der PDF eine konkrete Übersicht über die Räumlichkeiten und weiteren Möglichkeiten machen.

Anfrage

Meld Dich gerne bei uns unverbindlich und wir melden uns dann bei Dir zurück. Irgendwie bekommen wir das schon hin.

Anreise

Wir sind ziemlich zentral zwischen Göttingen und Hannover. Die K20 ist nur 15 Minuten vom Bahnhof Salzderhelden zu Fuß entfernt.

Mitmachmöglichkeiten

Lorem impusm blablablaLorem impusm blablablaLorem impusm blablablaLorem impusm blablabla

Wer sind wir

Wir sind motiviert und vorfreudig auf dieses Projekt. Wir durften bereits Erfahrungen sammeln und Fähigkeiten entwickeln, wie beispielsweise 2015 beim Liebermensch-Haus in Mainz oder 2018 beim Funkenhaus und Leinekollektiv in Greene.

Kooperationspartner*innen

Herzlichsten Dank für die Unterstützung an alle unterschiedlichen Kooperationspartner*innen, ob ideell, praktisch oder medial. Nach und nach werden wir diese Liste erweitern.

Fragend schreiten wir voran!

ZAPATISTAS

Das Projekthaus begreift sich als Lern- und Begegnungsraum, in welchem wir andere Selbstverständlichkeiten leben möchten. Deswegen ist dieser Ort auch vegan, drogenfrei und tauschlogikfrei. Es gibt also rein pflanzliches Essen, keinen Alkohol oder Tabak sowie andere illegalisierte Drogen. Außerdem soll dieser Ort allen Menschen zugänglich sein. Wir möchten damit Geben und Nehmen voneinander entkoppeln, sodass alle nach Bedürfnissen und Fähigkeiten beitragen können. Wir setzen uns für solidarisches, nachhaltiges, herrschafts– und hierarchiefreies Miteinander ein, um das gute Leben für alle in Kooperation zu gestalten. Dabei sind wir uns unserer eigenen Verwobenheit bewusst und möchten uns gegenseitig kritisch beim Lernprozess begleiten, um somit spielerisch Wandel im Inneren und Äußeren zu gestalten.